Fragen zum Fan - Blog? info@vinyl-fan.de

Neueste Beiträge

Neu im Blog

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Foto: BnB Studios

Etwas verspätet landet sie nun auf meinem Plattenteller und sorgt sofort für das entspannt-wohlige Feeling, das auch bei LPs von Jackson Browne, Tom Petty, Bonnie Raitt oder Little Feat entsteht: die LP „Come Morning“ der kanadischen Brüder The Bros. Landreth ist genial! Schon das wertige Klappcover mit Ausstanzungen auf der Vorderseite macht etwas her, aber auch die im goldfarbigen Vinyl sauber gepresste Schallplatte macht Freude - klanglich wie eben auch musikalisch.

 

The Bros. Landreth - Come Morning (LP, 180g Colored Vinyl)

Mit ihrem 2013 erschienenen Debütalbum „Let It Lie“ haben die Brüder Joey und Dave Landreth einen erstaunlichen Erfolg erzielt, u.a. gewannen sie 2015 einen JUNO Award und den Canadian Folk Music Award 2014. Und das mit einem Musikstil, der in Wesentlichen in traditionellen amerikanischen Musikstilen gründet. Offensichtlich haben sie mit diesen bewährten Mitteln Zugang zu Musikfans verschiedener Couleur gefunden. Auch zehn Jahre später gelingt ihnen mit dieser, ihrer dritten Studio-LP, einen großartigen Auftritt, der auch mit einer erstklassigen Produktion in Zusammenarbeit mit Murray Pulver einhergeht.

 

Come Morning - Einen Gang runterschalten

The Bros Landreth Come Morning Vinyl 2023

Es ist gar nicht so viel nötig, um wunderbare Melodien zu kreieren - zumindest scheint das so. Im ersten Stück der LP - „Stay“ - hören wir lediglich Gitarre, Bass und Schlagzeug, ein wenig Orgel und minimal Synthesizer. Das scheint schlicht und ist dennoch ausgefeilt. Und genau das gilt für das gesamt Album „Come Morning“, das tief im Americana Sound verwurzelt ist, mit Abzweigungen Richtung R&B, Country, Folkrock, Singer/Songwriter und sogar Gospel. Zehn Songs, die entspannt dahinfließen und so selbstverständlich klingen. Dabei dürfte es ein hartes Stück Arbeit gewesen sein, bis alles so passt hat, wie wir es hier auf der Schallplatte nun hören. Da sitzt jeder Gitarrenpart, setzt die Orgel genau richtig ein und das Bass/Schlagzeug-Gerüst ist einfach umwerfend perfekt.

Teils mit mehrstimmigen Gesang erinnert das auch schon mal an die Eagles, in einigen Tracks wimmert die Pedal Steal so sehnsüchtig schön und immer wieder erinnern Hammond B3 und Wurlitzer an Countryrock der feinsten Sorte. Einer meiner Lieblingssongs ist ganz klar „Shame“, eine einfach nur traumhaft schöne und emotionale Ballade. Melancholisch und kein Stück weniger hinreissend ist das anschließende „You Don't Know Me“ - hier kulminiert das warme und zugleich feinsinnige Feeling einer gelungenen Aufnahme-Qualität. Die so erstklassig klingende (und ohne Nebengeräusche perfekt gepresste) LP rückt das musikalische Geschehen nicht stärker in den Mittelpunkt, man genießt die sanften, atmosphärischen Melodien und schaltet einfach einen Gang runter.

 

 

Fakten

Veröffentlichung: Mai 2023
Label: Birthday Cake Records
Bestell-Nummer: BDAY100LP
Pressung: Flashback Records, Alberta/Kanada
Pressqualität*: 5
Inhalt: 180g Gold Vinyl
Besonderheit: Klappcover mit Ausstanzung und Einleger, Innenhülle mit Songtexten bedruckt
Aufnahmen: Sandbox Recording

 

Besetzung

Joey Landreth - guitar, Hammond B3, Wurlitzer, piano, synthesizer, vocals
David Landreth - bass, vocals
Murray Pulver - electric guitar
Leith Ross - vocals
Joe Pisapia - pedal steel guitar
Aaron Sterling - drum
Daniel Roy - drums
Paul Yee - percussion
Leith Ross - background vocals

 

Trackliste

Seite 1

1. Stay
2. What In The World
3. Drive All Night
4. Shame
5. You Don't Know Me

Seite 2

6. After The Rain
7. Don't Feel Like Crying (Featuring Leith Ross)
8. Corduroy
9. Come Morning
10. Back To Thee

 

* Pressqualität 1-5:
1= starke Nebengeräusche, deutlich sichtbare Pressfehler
5= keinerlei Nebengeräusche, optisch perfekt

 

Aktuell sind 148 Gäste und keine Mitglieder online