Fragen zum Fan - Blog? info@vinyl-fan.de

Neueste Beiträge

Neu im Blog

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Sie kommen aus North Carolina, USA, und haben mit „Lateness Of Dancers" bereits Studio-Album Nummer 5 abgeliefert. Dennoch dürfte das Duo Michael C. Taylor und Scott Hirsch hierzulande eher noch unbekannt sein. Für mich war diese Americana-Schallplatte jedenfalls eine freudige Entdeckung, zumal ich LPs von Bob Dylan, Tom Petty und Mark Knopfler im Plattenregal zu stehen habe und nun diese LP perfekt dazu stellen kann. Die Rezension bei Vinyl-Fan.de.

 

Hiss Golden Messenger - Lateness Of Dancers

Hiss Golden Messenger-Lateness Of DancersWas mir beim ersten Durchhören der LP auffiel: die weitgehend im Singer/Songwriter-Stil arrangierten Songs haben einen unglaublich entspannten Charakter. Wenn etwa wie im Titelstück „Lateness Of Dancers" Grillenzirpen im Hintergrund zu hören ist und M.C. Taylor mit Akustikgitarre relaxt eine ruhige Nummer anstimmt, entsteht eine ganz besondere Atmosphäre, die sich im Laufe der LP immer wieder ergibt. Aufgenommen wurde die Platte letzten Herbst in einer Scheune mit Blechdach auf der Down Sonder Farm in Hillsborough, also fern nüchterner Studios-Bedingungen.

Das Duo ist bei der Session natürlich nicht alleine geblieben, neun weitere Musiker waren beteiligt, dieses wunderbare Werk einzuspielen. Unter anderem hören wir Alexandra Sauser-Monnig im Background-Gesang, William Tyler (Lambchop, Silver Jews) an der Gitarre sowie Phil und Brad Cook (Megafaun) an der Gitarre, Banjo, Bass und Orgel. Bobby Britt bringt mit seiner Fiedel einen weiteren folkloristischen Part mit ein. Taylors etwas nasale Stimme tut ihr übriges, die Gedanken an Dylan und Petty abschweifen zu lassen.

Schon lange habe ich mich bei einem Album mit typisch amerikanischen Flair nicht so wohl gefühlt wie bei diesem. Denn die Instrumentierung ist weitgehend akustisch geblieben, was mir prinzipiell entgegenkommt. Wenn dann eine Stratocaster zum Einsatz kommt und es dann auch etwas rockiger zugeht, passt das trotzdem perfekt ins Bild dieser LP. Taylor & Co. haben die Songs sehr geschmackvoll und oldschool inszeniert - für ein schönes Stück zeitloser Musik zum Geniessen.

Merge Records | MRG523

Hier ein Video zur LP:

 

Aktuell sind 141 Gäste und keine Mitglieder online