Fragen zum Fan - Blog? info@vinyl-fan.de

Neueste Beiträge

Neu im Blog

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Foto: Jeanette-Atherton

Wenn die warme Akustikgitarre im feinsten Klang die Ohren betört, ist die Welt in Ordnung - für diesen Augenblick. Tim McMillan & Rachel Snow bescheren uns mit ihrer Schallplatte „Orbit“ noch viele solcher Momente, die zweifellos von der hohen Aufnahmequalität profitieren, aber auch wunderschöner Musik.

 

Tim McMillan & Rachel Snow - Orbit (LP, Vinyl)

Bereits bei der im Mai 2020 hier vorgestellten LP „Reveries“ war ich von der Musik dieses australischen Duos begeistert. Und da bin ich nicht der Einzige. Insbesondere auf Festivals stoßen der exzellente Gitarrist Tim McMillan und die klassisch ausgebildete Violinistin Rachel Snow auf ein hingerissenes Publikum. Auf der Webseite des Bardentreffen 2022 in Nürnberg werden zwei Begriffe verwendet, die meines Erachtens nahezu perfekt passen: Saitenathletik und Harmonienzauber!

 

Wenn Handwerk in filigrane Kunst übergeht

Tim McMillan Rachel Snow Orbit Vinyl 2022Ich hatte in meiner Rezension zu „Reveries“ den Vergleich zu Simon & Garfunkel angestellt. Hört man sich die Gesangsharmonien auf dieser Platte an, so gibt es doch einen wesentlichen Unterschied: die Stimmen sind nicht vordergründig und so sehr im Fokus wie bei Paul Simon und Art Garfunkel. Vielmehr wirkt der Duo-Gesang der Australier wie ein sanftes Beiwerk zu den Instrumenten, wenngleich nicht minder fein harmonierend als dereinst die berühmten Vorbilder die Menschen verzauberten.

Tim McMillan handwerkliche Fähigkeit zollen Respekt, wobei das Handwerk hier in Kunst übergeht. Trotz der folkorientierten Melodien und kammermusikalischen Ausrichtung erweist sich sein Gitarrenspiel als extrem variabel und überraschend. Was in einem Song eher nach traditionellen britischen Folk klingt, hat bei einer anderen Nummer schon experimentelle Züge. Das kann verspielt wirken, fügt sich dennoch prima in das Gesamtbild einer Platte, die mit atmosphärisch vielfältigen Szenerien aufwartet. Man kann fröhlich tanzen, melancholischen Melodien lauschen und immer wieder den verblüffenden Riffs von McMillan. Dazu kommen die gediegenen und herrlich dahingleitenden Violin-Klänge, die dann auf virtuose Weise das variable Spiel der Gitarre aufgreift. Hier und da ist auch ein Piano oder Schlagzeug zu hören und rundet somit ein exzellentes Album ab, das ich hiermit unbedingt empfehlen möchte! Auch in Bezug auf die audiophile Klangqualität.

 

Fakten

Erstveröffentlichung: 2. September 2022
Label: T3 Records
Bestell-Nummer: T3 1046-2
Pressung: optimal media
Pressqualität*: 4
Inhalt: 140g Vinyl
Besonderheit:
Aufnahmen: Castle Studios von Schloss Röhrsdorf bei Dohna/Sachsen

 

Besetzung

Tim McMillan - guitar, vocals
Rachel Snow - violin, keyboards, vocals

Gast

Todd Campbell - drums

 

Trackliste

Seite 1

1. Into The Night
2. Swim
3. Wry Smile
4. Music Box
5. Fields Glow
6. Guest Hiker
7. Strange Days

Seite 2

8. Long Way Home
9. Djent
10. Zimmer 18
11. Evening Light
12. Flight
13. Sludge

 

* Pressqualität 1-5:
1= starke Nebengeräusche, deutlich sichtbare Pressfehler
5= keinerlei Nebengeräusche, optisch perfekt

 

Aktuell sind 185 Gäste und keine Mitglieder online