Fragen zum Fan - Blog? info@vinyl-fan.de

Neueste Beiträge

Neu im Blog

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv

Ein Geschichte über das Leben der Schallplatte

An die Vinyl-Experten: ihr glaubt, alles über die Schallplatte zu wissen und alles wäre darüber schon zigfach niedergeschrieben? Dann täuscht ihr euch aber gewaltig - die wahre Geschichte der LP lautet ganz anders, als man es allgemein glaubt. Echte Vinyl-Fans wissen jetzt natürlich, was da nun kommt - hier bei Vinyl-Fans.de.

Die wahre Geschichte der Schallplatte

Erzählt von: der Schallplatte

Illustriert von Christiane Krug

 

Ich bin Schwarz. Ok, is jetzt nix neues und doch echt verblüffend, denn sowohl mein Vater als auch meine Mutter sind mehr so silbern... keine Ahnung, was da passiert ist. Sie behaupten jedoch steif und fest, dass ich ihr Kind bin, zumindest eines von vielen. Über meine Geschwister erzähl ich jetzt mal lieber nicht, sondern über mein Leben, das mittlerweile immerhin schon 53 Lenze zählt.

 

Die Geburt

Schallplatten-GeburtIhr glaubt es vielleicht nicht, aber ich kann mich noch gut an meine Geburt erinnern, zumindest teilweise. Meine Figur war ursprünglich... na ja, sagen wir mal pummelig, etwas unförmig, mit Ecken und Kanten - mit anderen Worten: der geborene Star. Falsch, das war noch vor meiner Geburt.

Nachdem sich also meine Mutter und mein Vater, hmm, zusammengetan haben und sich meine Persönlichkeit aus vielen kleinen Körnchen entwickelt hat, wurde ich in die Klinik transportiert. Dort hat mich so ein ungehobelter Typ brutal in eine dampfende Maschine geworfen. Aber das war erst der Anfang aller Qualen!

Zwischen zwei dicken Platten hat er mich gezwängt und dann ging's los: es wurde ultraheiß, sie haben mich zusammengequetscht, bis mein vormals so wunderbar rundlicher Körper flach wie eine Flunder war. Boah, ich kann euch sagen, jetzt weiß ich, wie sich ne Briefmarke fühlt, wenn so'n Beamter seinen Stempel 'draufhämmert.
Das Ganze hat nicht lange gedauert und flutsch, schon war ich raus aus dem riesigen Ungetüm - seine Arme schüttelten mich durch, mein erster lauter Schrei ließ die Halle erzittern - ich war eine Scheibe!!! Daran muss man sich erst mal Vinyl Schlafgewöhnen...


Und schon ging's ab in ein weißes, kuscheliges Kleid - das war die letzte Erinnerung vor meinem ersten Schlaf, an dem Tag, als ich das Licht der Welt erblickte!

 

Fortsetzung hier klicken.

Aktuell sind 106 Gäste und keine Mitglieder online