Fragen zum Fan - Blog? info@vinyl-fan.de

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 
Ultraschall-Reiniger Gläss Vinyl Cleaner Pro im Test Modell 2017

Das aktuelle Serienmodell im Test: Ultraschall-Reiniger Gläss Vinyl Cleaner Pro

Es gab unter den am Markt befindlichen Plattenwaschmaschinen sogenannte Punktsauger und Flächensauger. Bis Rainer Gläss 2009 mit einem Gerät auf dem Markt erschien, welches ein altes Prinzip aus der Industrie zu einer neuen professionellen Lösung führte. Seit 2009 gibt es nun den Gläss Vinyl Cleaner - ich habe das aktuelle Gerät mit dem Zusatz Pro für euch getestet.

 

Test: Ultraschall-Reinigungsmaschine Gläss Vinyl Cleaner Pro

Für den Vinyl-Fan stellt sich die Frage, welches System unter den Schallplatten-Waschmaschinen am effektivsten und welche der Maschinen für die eigenen Bedürfnisse geeignet ist. Eine Frage wie diese ist auch seitens Experten der Vinyl-Branche nur bedingt zu beantworten. Letztendlich entscheidet einmal das Budget für die Wahl und dann der Bedarf. Braucht man eine solche Maschine nur hin und wieder oder eher regelmäßig für größere Mengen an LPs? Oder gar für den professionellen Bedarf?

Eines kann man zumindest sagen: die auf dem Markt befindlichen Modelle unterschiedlicher Hersteller reinigen fast alle so gut, dass eine Schallplatte sauber ist und ohne nennenswerte Nebengeräusche abgespielt werden kann.Trotzdem gibt es da noch Unterschiede, die ich bereits in einem umfangreichen Test mit Geräten unter 1000 EUR aufgezeigt habe (siehe hier). Nun gibt es mittlerweile eine ordentliche Auswahl im oberen Preissegment, darunter auch ein Gerät, das für viele eine spannende Alternative darstellt: die Ultraschall-Reinigungsmaschine Gläss Vinyl Cleaner Pro. Einen Vergleichstest zur deutlich teureren Clearaudio Double Matrix Professional Sonic findet ihr im Blog von Vinylclean.de, hier aber widme ich mich ausschließlich dem Gläss-Gerät.

Glaess Vinyl Cleaner Pro Buersten-1


Wie funktioniert eine Ultraschall-Waschmaschine?

Die Ultraschall-Reinigung wird bereits seit langer Zeit in der Industrie angewandt, um Gegenstände in einer Flüssigkeit von Schmutz zu befreien. Das Wirkungsprinzip ist einfach und doch kompliziert in der Verarbeitung. Ein Ultraschallwandler versetzt mit einem Schallschwinger die verwendete Flüssigkeit und damit den darin befindlichen Gegenstand mit Ultraschall-Frequenz (20 kHz bis 400 kHz) in Schwingungen. Welche genaue Technik Reiner Gläss bei seiner Maschine verwendet, darüber schweigt er sich verständlicherweise aus. So viel aber ist klar, sie funktioniert und das mittlerweile bereits seit über acht Geräte-Generationen. Die aktuelle Version ist also das Ergebnis steter Verbesserungen.


Inbetriebnahme der Gläss-Plattenwaschmaschine

Nach dem Auspacken und Anschließen an das Stromnetz wird das Gerät eingeschalten und der Tank über die große, pfeilförmige Öffnung (Spülkammer) mit 4,5 Liter destilliertem Wasser (sollte neben dem Erwerb des Gerätes extra im Handel gekauft werden) und dem 20ml Reinigungskonzentrat gefüllt. Eine grüne Leuchtdiode signalisiert, dass der Füllstand der Flüssigkeit korrekt erreicht ist (was auch über den Schwimmer den Füllstandsanzeiger an der Frontseite zu sehen ist). Zu prüfen ist noch, ob der Nassfilter korrekt sitzt (nach unten gedrückt). Ausserdem sollte die Maschine wirklich waagrecht stehen, die eingebaute Wasserwaage/Dosenlibelle auf der Oberseite des Gerätes ist bei der Ausrichtung sehr behilflich!

Glaess Wasserwaage-1

 

Das Bedienfeld an der Front des Gerätes enthält vier verschiedene LEDs, den Ein- und Ausschalter und den Startknopf. Mehr ist nicht und braucht es eigentlich auch nicht, denn genau diese Einfachheit ist eine der Stärken der Gläss!
Neben dem Standardmodus kann man die Dauer der Reinigung um bis zu fünf Minuten verlängern. Hierzu hält man den Startknopf einfach etwas länger, für jede weitere Minute ertönt ein Signal - also bis zu fünf Piepser.
Ausserdem gibt es noch die Möglichkeit, einen weiteren Trockenvorgang zu aktivieren (falls die LP nach dem normalen Durchgang noch nicht ganz trocken wurde). Hierzu drückt man den Startknopf einfach so lange, bis ein sechstes Signal kommt, dann setzt das Trockenfönen erneut ein.

Glaess Clearaudio Waschmaschinen Front

 


Der Reinigungsablauf bei der Gläss Vinyl Cleaner Pro

Zu Anfang setzt man die LP senkrecht in die Öffnung, drückt, während man sie etwas entgegen dem Uhrzeigersinn dreht (die grauen Gummilippen rechts bewegen sich dabei korrekt nach oben), noch etwas nach unten.
Jetzt betätigt man den Starttaster, die Reinigung beginnt ab sofort vollautomatisch, eine gelbe LED leuchtet. Die Drehung der Schallplatte setzt (entgegen dem Uhrzeigersinn) ein, während in der Spülkammer die Reinigungsflüssigkeit soweit nach oben gepumpt wird, dass sie den oberen, inneren Rand des Rillenbereiches erreicht. Das Plattenlabel (Papier) wird dabei nicht berührt und auch während des gesamten Prozesses normalerweise nicht benetzt. Trotzdem gab es auch Fälle bei der verlängerten Wäsche (die Erklärung dazu folgt weiter unten), in denen einige Tropfen auf das Label spritzen. Nach ca. 1:20 Minuten endet dieser Reinigungs- und Spülvorgang, bei dem übrigens die Flüssigkeit ständig über den Nassfilter (in einer separaten Kammer) gespült und damit gereinigt wird. Sie wird nun wieder in den Tank zurückgesaugt, die Spülkammer ist jetzt also leer und damit beginnt etwa nach 1:30 Minuten der Trockenvorgang. Zwei Gebläse föhnen die beiden Seite der Platte gleichzeitig trocken, die LP rotiert dabei natürlich weiterhin. Nach insgesamt 5:45 Minuten ertönt ein Piepsignal, die Drehung sowie das Föhnen endet und die LP-Wäsche ist fertig. Die trockene Platte kann nun entnommen werden und ist sofort spielbereit.

Mehr zur Funktion seht ihr im Video unten.

 

Der Testablauf

Nun, eine praxisbezogene Test-Reinigung ist nicht ganz einfach, denn jede verschmutzte Platte, die eine Wäsche nötig hat, ist anders. Ich habe zunächst damit begonnen, für einfache Fälle mit mehreren Fettfinger-Tapper auf verschiedene Bereiche der Rillenfläche nagelneuer Schallplatten und in anderen Fällen mit, über mehrere Tage offen liegen gelassene und somit verstaubte, ebenfalls neue LPs die Tests gestartet. Die Gläss schaffte das problemlos mit der normalen Reinigung. Doch ich hatte ja noch bösartiges vor: eine Hardcore-Verschmutzung - jenseits des Praxisüblichen. Wenn die Vinyl Cleaner Pro das auch kann, zieh ich den Hut. Aber hier zu den Details.

Ich habe die LP mit extrem viel Staub, Speiseöl, Butter und sogar Honig malträtiert: siehe Foto:

Glaess verschmutzte LP 1

 

Und nun gings los. Nach einer normalen Wäsche blieben sichtbare Flecken übrig, insbesondere das Öl und der Honig schienen verschmiert geringfügig auf der Oberfläche zurückgeblieben zu sein. Der Staub hingegen ist komplett weg. Allerdings musste ich einige Reste davon von den Gummidichtlippen und Walzen entfernen. Das war dann doch zu viel. Und weil ich befürchtete, damit der Maschine nichts gutes angetan zu haben, entfernte ich die Flüssigkeit komplett und füllte eine neue ein.
Die gleiche Platte kam nun zu einem weiteren Durchgang in die Maschine, nun aber mit der Maximaldauer, also mit der Verlängerung um fünf Minuten. Und siehe da, alles wurde restlos entfernt. Der anschließende Hörtest beseitigte jeden weiteren Zweifel: keinerlei Nebengeräusche störten den Musikgenuss. Und da ich sinnigerweise Klassik-Musik gewählt habe (nicht im Bild), konnte ich das auch bei den leisen Passagen bestätigen. Das hat mich auf jeden Fall begeistert!
Was mich trotzdem etwas gestört hat: nach der Plattenwäsche blieben immer wieder Tropfen auf der Auslaufrille zurück und mussten mit einem Tuch abgewischt werden.
Für den gesamten Ablauf braucht man ein klein wenig Übung, was das korrekte Einsetzen der LP angeht, was aber sehr schnell geht und dann kein Problem ist. Das Endergebnis ist schließlich das Entscheidende und hier hat die Gläss einen ganz bedeutenden Vorteil gegenüber viele der auf dem Markt befindlichen Maschinen.

glaess sauber-1

 


Vor- und Nachteile Gläss Vinyl Cleaner Pro kompakt

Vorteile

  • Einfache, vollautomatische Reinigung.
  • Sehr gutes Reinigungsergebnis, mit voller Laufzeit auch bei extremen Verschmutzungen.
  • Flüssigkeit ist biologisch abbaubar.
  • Verhältnismäßig leise.
  • Ein mitgeliefertes Abdecktuch verhindert das Verstauben des Gerätes bei Nichtbenutzung.
  • Kompakte Grundmaße.
  • Relativ geringes Gewicht.
  • Zubehör ist preislich moderat gestaltet.
  • Der Austausch von Verschleißteilen kann selbst durchgeführt werden und ist erst ab ca. 500 Reinigungszyklen nötig.
  • Der Nassfilter kann einfach entnommen und gereinigt werden.
  • Eingebaute Wasserwaage zur waagrechten Ausrichtung der Maschine.


Nachteile

  • Im Lieferumfang ist keine fertige Reinigungsflüssigkeit, destilliertes Wasser muss separat gekauft werden.
  • Es kann nur das Gläss-Konzentrat verwendet werden, andere Flüssigkeiten kann man nicht ausprobieren.
  • Es können nur 12-inch-Schallplatten, keine Singles gewaschen werden.
  • Die Waschdauer ist recht lange.
  • Teils bleiben Tropfen nach der Wasche auf der LP-Oberfläche zurück.
  • Bedienungsanleitung könnte einfacher sein.


Verbesserungen seit Januar 2016

  • Zusätzliche Trocknung möglich
  • Überarbeiteter Motor
  • Pumpe mit Keramiklager
  • Neue Steuerungselektronik
  • Pegelfenster wird mit Wasser gespült
  • Geänderter Auslaufstutzen für schnellere Entleerung

 

Testergebniss Gläss Vinyl Cleaner Pro

Ganz ehrlich: anfangs kam mir so einiges an diesem Gerät suspekt vor, am Ende überwogen dann ganz klar die Vorteile der Gläss Vinyl Cleaner Pro. Unter anderem fragte ich mich: Kann ich meine wertvolle Platte in den Schlitz stecken, ohne dass sie verkratzt? Es geht, es sei denn, man besitzt zwei linke Hände und schafft es nicht, die LP mittels ruhiger Hand senkrecht in den Schacht zu versenken. Insgesamt zeigte sich, dass eine Schallplatte mit der Gläss nicht nur komfortabel, sondern auch sehr, sehr gut gereinigt kann. Der aufgerufene Preis ist überaus gerechtfertigt, wenn man bedenkt, wie viel Know-how dahinter steckt. Optisch wirkt die Gläss sicher etwa altbacken, funktionell ist sie hingegen top!

 

Inhalt

  • Vinyl Cleaner PRO
  • Bedienungsanleitung
  • Netzteil
  • 2x Reinigungskonzentrat
  • Abdecktuch
  • Acryl Abdeckung Filter

 

Technische Daten Vinyl Cleaner Pro

Abmessungen: 330 x 194 x 270 mm (B x T x H)
Gewicht ohne Flüssigkeit: 5,5 kg
Netzteil: Spannung 110-240V (AC) / Netzfrequenz 50 bis 60Hz / Ausgang +24V (DC)
Verbrauch: max. 90 Watt
Reinigungsflüssigkeit: Destilliertes Wasser 4,5l + Reinigungskonzentrat 20ml
Lärmemission: 69,9dB(A)
Umgebungstemperatur: 10-45° C

Preis: 2499 €

 

Video

 

 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Aktuelle Beiträge

Aktuell sind 75 Gäste und keine Mitglieder online